HOME
ICH UEBER MICH
GAESTEBUCH
BAUMKREIS ALLGEMEIN
BAUMKREIS DER KELTEN
HEILSTEINE ALLGEMEIN
WIRKUNGSKRAEFTE
SHIVA - NARMADA
ROSENQUARZ
VANADINIT
HEILSTEINE DER BIBEL
BONSAI & psych.THERAPIE
ATELIER & THERAPIERAUM
BILDER - GALERIE
BONSAI - GALERIE
BONSAI - GALLERY
FOTO - ALBUM
FOTO - GALLERY
S H O P
ELFENWELT
LINKS
BESONDERES
GESCHICHTEN & GEDICHTE
PHILOSOPHIE
IN MEMORIAM
IMPRESSUM
 


Die Seite möchte Ihnen die Schönheit und Besonderheit der Steine unserer Erde präsentieren.  Zum Staunen an der Schöpfung  und zu Ihrer Erbauung.


VORWORT

Foto by petitePlante / Steinlädeli LaufenSchon in den frühen Chin. Kulturen wurden Heilmethoden mit edlen Steinen angewendet. Die alten Chinesen wendeten das Einnehmen von gemahlenem Steinpulver bestimmter Steinen oder die Massage mit Steinen und ätherischen Ölen sowie das Auflegen und festbinden von Steinen an den zu behandelnden Körperstellen, bereits 2`000 Jahre vor den Römern, als eine gesicherte und wirksame Heilmethode an. Die Ägypter, Römer, Kelten und Griechen praktizierten sehr rege die Anwendung von Kristallen und Steinpulver als Heilmethode. In Jahrtausenden gewachsen oder auskristallisiert, kommen edle Steine jedoch in der grossen Masse von Erd- und Felsgesteinen seltener vor. Darum war der Handel und die Suche nach edlen Steinen schon seit einigen Jahrtausenden ein fester Bestandteil der Kaufleute. In den Zeiten des Tauschhandels war die Bezahlung einer Ware mit edlen Steinen oft die bevorzugtere Handelsweise. 

Foto by petitePlante / Steinlädeli LaufenAuch im Mittelalter war das Wissen um die heilende Kraft bestimmter Steine noch eine alltägliche Tatsache. Hildegard von Bingen oder auch Konrad von Magdeburg, um nur einige bekannte Namen zu nennen, haben sich sehr intensiv mit den heilenden Kräften der Steine als neue, fassbare und überlieferte Wissenschaft befasst. Das Wissen um die Heilkräfte der edlen Steine war Jahrhunderte lang für viele Familien existenzsichernd und wurde von Generation zu Generation weiter gegeben.  Mit dem Beginn der industriellen Revolution vor ca. 200 Jahren und der damit  zunehmenden Technisierung der westlichen Gesellschaften begann der Niedergang über das überlieferte Wissen von all den guten Heilkräften der Natur. In der hoch technisierten Welt und der Zeit der Aufklärung war nur noch das wissenschaftlich beweisbare relevant. Alte Ueberlieferungen und Erfahrungswerte gerieten in den Strudel der Ablehnung und einen systematischen Erklärungsnotstand. Heilsteine, Homöopathie, Akkupunktur, Kräuterkunde, Aromatherapien und viele andere Heilmethoden wurden von modernen Medizinern lächerlich gemacht und von Wissenschaftler als Unfug und Hirngespinste abgetan. So geriet Jahrtausend altes Wissen und unzählige mündliche Ueberlieferungen rasch in Vergessenheit.

Foto by petitePlante / Steinlädeli LaufenHeute sind diese grobfahrlässigen Irrtümer zum Glück weltweit erkannt und die Gesellschaften beginnen sich wieder an die Ganzheitlichkeit der Heilmethodik zu erinnern. Mit der zunehmenden Belastung auf die Umwelt und damit auf das körperliche Befinden, besinnen sich viele Wissenschaftler und Aezte wieder an chemiereduzierte Heilmethoden. Logischer Weise tritt damit die heute sogenannte Alternativmedizin ins Rampenlicht der supermodernen Gesellschaften. Damit werden die natürlichen Heilmethoden - wie Kräuter, Vitamine, Aroma, Blüten, Reiki, Akupunktur, Akupressur, Heilsteine und viele Andere,- wieder in die Ganzheitlichkeit des Heilens mit einbezogen.                                                                                          alfredodipietro  Zurück zu HEILSTEINE 

ACHTUNG !   Anwendung von Heilsteinen ersetzt bei Krankheiten nicht den Arzt !

INHALTSVERZEICHNIS:

WIRKUNGSKRAEFTE

SHIVA - NARMADA - Stein

ROSENQUARZ

VANADINIT


Quellennachweis:

Die gewerbsmässige Nutzung und Verbreitung von Texten oder Bildmaterial bedarf der ausdrücklichen und schriftlichen Einwilligung des Urhebers oder seines Bevollmächtigten.Vorliegende Infos oder Textmaterialien entstanden in eigener Regie unter fachlicher Konsultation folgender Arbeitsgrundlagen:

Das grosse Lexikon der Heilsteine – Methusalem-Verlag
Edelsteine und Mineralien, J.P. Kreperat – Kosmos-Verlag
Mineralien – Gondrom-Verlag
Mineralienführer – BLV-Verlag
Heilsteine, F. Peschek & G. Schreiber – Ludwig-Verlag                                     Internet:  Yatego.com / ruebe-zahl.de / wikipedia.org