HOME
ICH UEBER MICH
GAESTEBUCH
BAUMKREIS ALLGEMEIN
BAUMKREIS DER KELTEN
HEILSTEINE ALLGEMEIN
HEILSTEINE DER BIBEL
BONSAI & psych.THERAPIE
ATELIER & THERAPIERAUM
BILDER - GALERIE
BONSAI - GALERIE
GESCHICHTEN
MAKROBILDER
STEINEBILDER
BONSAI - GALLERY
FOTO - ALBUM
FOTO - GALLERY
S H O P
ELFENWELT
LINKS
BESONDERES
GESCHICHTEN & GEDICHTE
PHILOSOPHIE
IN MEMORIAM
IMPRESSUM
 


Herzlich willkommen in meiner Galerie. Ich hoffe doch sehr, dass Sie sich beim betrachten der nachfolgenden Bilder ein wenig von der Hektik des Alltags erholen mögen. Bäume tragen weltweit sehr wesentlich zum Seelenheil der Menschen bei.


Haselbaum, 6 Jahre, Button Angebote Code A01Mehr Infos mit parken Ihrer   PC-Maus auf Bild oder Klick auf Button Angebote      *********************      

Im Jura sind Wildheit, Sanftheit, Schroffheit, Klarheit, Aufgeklärtes und Geheimnisvolles, reale Schönheit und magischer Ausdruck perfekt vereint zu einem einzigartigen kompakten Schauspiel der Natur.
Skurrile Felsabbrüche und steile Geröllhalden wirken wie ein riesiger Bühnenaufbau für die alten Naturgeister. Und über allem die treibende Kraft üppiger Pflanzenwelt, der ewige Jungbrunnen in einer altehrwürdigen Urlandschaft. Das alles ist der Jura und noch viel mehr. Ein Privileg diese Landschaft erlebt und nicht nur gesehen zu haben, es ist eine der schönsten auf dieser Welt.

Dies sind die treibenden Gedanken die zu der Gestaltung des Haselbaumes geführt haben. Er steht frei und aufrecht auf einem Hügel der rasch in eine Felsformation übergeht, wie es im Jura halt so ist.

Chinesischer Wacholder, 3 Jahre, Button Angebote Code A02 GALERIE

Der noch relativ junge Wacholder zeigt jetzt schon an, dass er im Alter einen veritablen Charakter ausweisen wird. Im seiner momentanen Ausdrucksweise präsentiert er in der modernen Schale schon heute seine innerliche Kraft recht deutlich, wobei der Hintergrund ohnehin deutlich chinesische Weise vermittelt.  

japanischer Ahorn, 14 Jahre, Button Angebote Code A03                      

Grundsätzlich sind ca. 400 Acer- Arten breiter bekannt. Der Ahorn hat in unserem Volksmund erstaunlich viele Namen wie Acher, Fladerbaum, Urle, Weissarle, Len, Massholder, Leinbaum, Messelder, Leinurle, Lenne, Löhne oder auch Aesche. In unseren Regionen ist vor allem der Spitzahorn verbreitet. Der Saft vieler Ahornbaum-Arten gewinnt als Süssstoff und Diätetikum wieder zunehmend an Popularität. In Asien, Korea und Zentralchina findet unser japanischer Ahorn seinen Ursprung. Als Geschenke von muselmanischen Regierungen an die einflussreichsten Königshäuser stehen die heute ältesten und schönsten Originalbäume in den Parkanlagen damaliger Adelshäuser.

Der Baum ist in unseren Breitengraden etwas wintergefärdet. Um so mehr freut es mich, Ihnen diesen schönen Bonsai präsentieren zu dürfen.Er hält sich schon das fünfte Jahr bei mir auf und hat sich zu einem ganz passablen Baum entwickelt. Da das Ahornholz sich als sehr brüchig verhält, arbeite ich nur sehr beschränkt an seiner Formgebung. Um so mehr freut es mich, dass der Baum selbst an seiner Präsentation so aktiv „mitmacht“.                                                                                         

Brunnenvorrichtung zur Förderung von Grundwasser, siehe  Makrobilder                                             GALERIE

Es war nie meine willentliche Absicht Bonsaitraditionen zu brechen, traditionelle Bäume stellen sich ohne Spielereien oder Assesoirs dar, aber der Wunsch nach einer ganz persönlichen Geschichte meiner Bonsaigestaltungen war stärker. Hier zum Beispiel werden alte Erinnerungen hervorgerufen als die Leute noch nicht einfach nur bequem den Wasserhahn aufdrehen konnten sondern sich den Eimer Wasser erarbeiten mussten.

Rustico Valle Verzasca, siehe Button Makrobilder           

Im bello Ticino entstanden die Rusticos vor allem als Arbeitshilfe, nicht als Ferienaufenthalt. Im Sommer dienten sie den Leuten aus den Tälern als Behelfsheimat wenn sie mit den Tieren oben waren. Die anstrengende "Heuete" war eine Sache von mehreren Tagen und oft wurde das Heu vor Ort deponiert. Der Herbst wiederum bedingte, dass die Familien beim Kastaniensammeln nicht jeden Tag ins Tal zurück mussten denn die "Lesete" dauerte ebenfalls mehrere Tage. Damit verdienten sich die Familien einen kleinen Zustupf vor dem Winter     



Feuerdorn, 7 Jahre, Button Angebote Code A04 

Dass es nicht immer eine teure Bonsaischale sein muss um eine wirkungsvolle Bonsaikombination zu gestalten, beweist wohl in eindrücklicher Weise der Feuerdorn im zweckentfremdeten Untersetzer aus Keramik. Beim Betrachten kommt mir die gesamte Kombination eigentlich sehr bekannt vor. Es scheint wie ein lebendiges Foto zu sein, eine reale Momentaufnahme an einem Fluss im „bello“ Ticino. Wenn ich dieses Bild ohne viele intellektuelle Gedanken einfach nur auf mich einwirken lasse, so werde ich für einen kleinen Moment auf diese kleine Insel in mitten eines Tessiner Flusses versetzt. Und das ist wie Stressabbau, kurz träumen ist nicht verboten!

Feuerdorn, 7 Jahre, Button Angebote Code A04GALERIE 

Der Feuerdorn findet sich vom Kaukasus über die Balkan-Halbinseln bis hin nach Südosteuropa. Er lebt gerne in Mischwälder, Auenwälder und Hainbuchenwälder. Die Früchten werden im Spätherbst nach den ersten Frosttagen gerne von den Vögeln gefressen wobei diese nebenbei für die weitere Verbreitung sorgen. Dioskurides benutzte schon den Namen "Pyracantha", er enthält die griechischen Worte "pyr"=Feuer und"akantha"=Stachel. Mit diesen Stacheln schützt sich der Feuerdorn übrigens gegen die hungrigen Laubfresser im Winter denn er ist ein Immergrün. 

Weissdorn, 7 Jahre, Button Angebote Code A05

Der Weissdorn findet sich praktisch in ganz Europa, wird jedoch von den Menschen kaum beachtet. Dabei zeigt er sich nicht nur in der Blütenzeit als prächtiger Frühlingsbote, sondern kleidet ich im Herbst mit einem prächtigen roten Beerenkleid. Vielleicht schauen die Menschen dezent über den Weissdorn hinweg weil seine Blütenpracht intensiv unangenehm nach Trimethylamin riecht. Und vielleicht auch weil dann vor allem viele Fliegenarten und Käfer um ihn herum schwirren und er in der Beerenzeit öfter von Krähen aufgesucht wird. So wird der Weissdorn (unbewusst?) durch Nichtbeachtung "bestraft". Als Bonsai jedoch ist er durch seine Originalität etwas ganz besonderes und sein Wuchs zeigt stets ein ganz eigenwilliges Charakterbild.

Fichte, 6 Jahre, Button Angebote Code B01

Name:            Zuckerhutfichte
Latein:            Picea abies Conica
Heimat:           Mittel,-und Südeuropa. Im Norden nur als Solitärpflanze
Heilwirkung:     Hustenstillend, Entzündungshemmend, Hautkrankheiten
Besonderes:     Es wurden schon 60 m hohe Bäume entdeckt
Bonsaialter:      6 Jahre, Erstgestaltung 2005
Herkunft:         Nunningen, deutsche Schweiz
Gestaltung:      streng Aufrecht
Baumkreis:        05.07.-14.07/ 02.01.-11.01.
Tierkreis:          Wassermann/ Widder/ Löwe/ Schütze
Pflanzung:        Moos/ Buchs
Schale:            Keramik von Töll                                               Steine:            Jurakalkstein

Azalee, 2 Jahre, Button Angebote Code A06             GALERIE

Name:              Rhododendron/ Azalee
Latein:             Rhododendron obtusum
Heimat:            südländischer Raum Europas und Region Asien
Besonderes:      Es gibt Hunderte von Arten und Tausende von Züchtungen
Bonsaialter:       2 Jahre
Herkunft:          Gärtnerei Wenger, Grellingen
Tierkreis:          Waage, Schütze
Schale:            Keramik, Qualität B

Zwergmispel, 3 Jahre, Button Angebote Code A07

Name:            Zwergmispel
Latein:           Cotoneaster integerrimus med.
Heimat:           Europa bis England, Kleinasien und Kaukasus, bis Alpenraum
Heilwirkung:     Regulierung der Darmtätigkeit, Fiebersenkend (Vorsicht, roh giftig)
Besonderes:     Liebt und sucht Vergesellschaftung mit Felsenbirne u. Sauerdorn
Bonsaialter:      3 Jahre seit Gestaltung
Herkunft:         lapetiteplante
Gestaltung:      im Fels
Tierkreis:         Wassermann
Steine:            Jurakalkstein (seltene Struktur)

Hundsrose/Hagebutte, 4 Jahre, Button Angebote Code A08

Name:             Hundsrose/Hagebutte
Latein:            Rosa canina
Heimat:           Gattung umfasst allein auf der nördlichen Halbkugel 250 Arten
Heilwirkung:      Blutreinigend, Eisenhaltig, Vitamin C u. A, Mineralstoffhaltig
Besonderes:      Buttenmost aus der Hagebuttenfrucht: Aufbereitet ein Genuss 
Bonsaialter:      4 Jahre
Herkunft:          Eigenaufzucht
Gestaltung:       Auf einem Hügel wo Faune, Wichtel und Feen des Nachts tanzen
Tierkreis:          Krebs
Pflanzung:         korsische Zwergminze                                       Schale:             Zementschale Eigenproduktion lapetiteplante

Efeu panaschiert, 4 Jahre, Button Angebote Code A09             GALERIE 

Name:             Efeu panaschiert
Latein:            Hedera algeriensis
Heimat:           Südeuropa bis Asien
Besonderes:     Es existieren insgesamt über 700 Arten
Bonsaialter:      4 Jahre
Herkunft:         Gärtnerei Wyss, Oberwil
Gestaltung:      Efeu an Ahornholzzweig
Tierkreis:          Steinbock
Schale:            Keramik (Untersetzer), kommerzielles Produkt Qualität A

Apfelbaum, 25 Jahre, Button Angebote Code B02

Name:             Apfelbaum
Latein:            Pyrus Malus sylvestris
Heimat:           Europa bis Westasien und bis in die Gebirge des Arals, bis 1100 m
Heilwirkung:      Aufbauend, stärkend, Beruhigung der Verdauungsorgane, Vitamin
Besonderes:      Rosengewächse
Bonsaialter:       25 Jahre
Herkunft:          Spanien
Gestaltung:       Konventionell
Baumkreis:        25.06.-04.07./ 23.12.-01.01.
Tierkreis:          Stier/ Krebs
Pflanzung:         Sternenmoos
Schale:             Keramik glattgestrichen


europäische Lärche, 6 Jahre, Button Angebote Code A10

Name:             europäische Lärche
Latein:             Larix decidua Miller
Heimat:            Europa bis in die Sudeten und Karpaten
Heilwirkung:      Beruhigung der Atmungsorgane, Badezusätze
Besonderes:      Einzelne Exemplare werden bis über 800 Jahre alt
Bonsaialter:       6 Jahre
Herkunft:          Bonsaizentrum Zulauf AG
Gestaltung:       In einem roten Sandsteingebiet
Tierkreis:          Wassermann
Pflanzung:         Steinkraut
Schale:             Zementschale Eigenproduktion lapetiteplante
Steine:             Sandsteine Schwarzwaldgebiete

Gingko, Jungplanze, Buttin Angebote Code AT 01            GALERIE

In der Erdgeschichte fanden Archäologen deutliche Hinweise auf das Alter dieses exotisch anmutenden Baumes die bis auf 200 Millionen Jahre zurückreichen. Fossile Funde deutlich gingkoähnlicher Blätter weisen darauf hin, dass dieser faszinierende Baum schon vor der Zeit der Dinosaurier existiert haben muss und in der ganzen Welt verbreitet war. Obwohl er sogar so widerstandsfähig ist, dass er sogar gut mit städtischen Luft-verschmutzungen fertig wird und als extrem langlebig gilt, vermehrt er sich nicht mehr selbstständig und muss angepflanzt und behütet werden. Heute ist seine Stammheimat auf ein kleines Gebiet in Ostchina reduziert, wobei er als Zierbaum in ganz Europa zu finden ist.           Hier steht er als Jungpflanze bei meinem Atelier und wartet auf die Gestaltung     

Mönchspfeffer, 5 Jahre, Button Angebote Code A11

Name:               Mönchspfeffer
Latein:              Vitex agnus-castus                                        Heimat:             Mittelmeergebiete bis Kleinasien, Krim und Afrika
Heilwirkung:       ätherische Oele, Gewürzstoff südländischer Küche
Besonderes:       Im Mittelalter als Symbol der Keuschheit, auch Keuschbaum
Bonsaialter:        5 Jahre
Herkunft:           Hörnli- Gärtnerei Riehen BL
Gestaltung:        sehr schwierig da Holz sehr brüchig
Pflanzung:          Moos
Schale:              Zementguss (Spezialzement) Eigenproduktion lapetiteplante

Himalaja-Zeder, 14 Jahre, Button Angebote Code B04

Name:             Himalaja-Zeder
Latein:            Cedrus Atlantica Deodara Aurea
Heimat:           Ursprung in Nepal, Afghanistan, indischer Raum
Heilwirkung:      Massageoel, Harz für Dufttherapien. Lungenleiden, Bronchitis
Besonderes:      Ist in Europa seit 1850, Einführung durch die Engländer
Bonsaialter:      7 Jahre, 3 Jahre seit Gestaltung
Herkunft:          Gärtnerei Zulauf in Liestal BL
Gestaltung:       Fjord im Norden als eine verlassene Gegend
Baumkreis:        09.02.-18.02./ 14.08.-22.08.
Tierkreis:          Wassermann/ Löwe
Pflanzung:         Moos, Brennnessel
Schale:             Schieferplatte

Tanne, 4 Jahre, Auftragsarbeit          GALERIE

Tanne  (Weiss-Tanne)      Abies alba 
 

Sie wird ca. 30 – 50 m hoch und entwickelt im Alter eine Rindendicke von bis zu
5 cm. Sie steht nicht immer so streng aufrecht wie ihre Kollegin, die Rottanne.

Tiefgründiger, gut drainierten Boden mag sie so sehr, dass sie auch in stark kalkhaltiger Erde gut wächst. Gerne lebt sie auch an den Ufern von Flüssen und Strömen wo sie sogar bis zu 60 m hoch werden kann.

Geologische Höhen von bis zu 1600 m ü.M. sind für die Tanne ebenso gute Heimatgebiete, wobei jedoch die meist kargen Berghänge sich auf die Wuchshöhe auswirkt. Sie entwickelt stets spezifische Wuchsgewohnheiten gemäss den entsprechenden Regionen dieser Welt, deshalb ist sie praktisch auf der ganzen Welt zuhause.

Ihre Jungtriebe werden oft geerntet und zu Sirup verarbeitet welcher sich positiv auf die Atemwege auswirkt. 


Eiche, 12 Jahre, Button Angebote, Code A 15

Name:                   Eiche
Latein:                  Quercus robur
Heimat:                 ganz Europa bis Kleinasien, im Osten bis Kaukasus
Heilwirkung:            Blasenleiden, starke Menstruation, Darmbeschwerden
Besonderes:            in alten Zeiten stand die Eiche für Mystik, Druiden, Weise
Bonsaialter:            12 Jahre
Gestaltung:            Hügelkuppe in den Anden
Baumkreis:             21.03. und Schutzbaum für Februar bis Mai
Tierkreis:               Stier, Schütze, Steinbock
Pflanzung:             Glockenblume, Fetthenne, Moos, Thymian, Sternenmoos
Schale:                 Japan- Art, Keramik matt
Steine:                  Granit, Jaspis


Weissdorn, 4 Jahre, Button Angebote Code A 16

Der kleine Weissdorn ist bereits 4 Jahre alt und stammt aus Corte di Sopra im  schönen Valle Verzasca. Er wuchs dort aus den Mauern einer Rustico- Ruine. Daher die besondere Art der Schale, sie soll die Erinnerung wach halten.

    

Marashino-Salbei, 6 Jahre, Button Angebote Code A 17

Marashino-Salbei

Diese zierliche Pflanze mit ihre kraftvoll faszinierenden Blütenfarbe ist nun bereits 6 Jahre alt. Sie stammt aus den Beständen der Hörnli-Friedhofs-Gärtnerei in Riehen. Leider ist sie nicht sehr winterhart und deshalb muss sie geschützt werden. Trotzdem wird ihr Neuaustreib jedesmal mit grosser Spannung erwartet.